Papstbesuch

Papst Benedikt XVI sorgt für Flugstreichungen in Beirut

Wegen des Papstbesuches am Freitag stellt der Rafiq-Hairi-Flughafen Beirut den Flugverkehr sogar zwischenzeitlich komplett ein.

Beirut. Wegen der Ankunft von Papst Benedikt XVI. am Freitag in Beirut stellt der Rafiq-Hariri-Flughafen den Flugverkehr zeitweise ein. Zwischen 13.15 und 15.00 Uhr werden keine Starts und Landungen durchgeführt, wie die Flughafenleitung am Mittwoch laut der staatlichen libanesischen Nachrichtenagentur NNA mitteilte. Dasselbe gilt für den Rückflug des Papstes am Sonntag von 18.00 bis 19.30 Uhr. Betroffen sind laut Flugplan rund 35 internationale Flüge.

Bei den übrigen Verbindungen von Freitag bis Sonntag sollten die Fluggesellschaften ihre Passagiere bitten, jeweils drei Stunden vor Abflug am Terminal zu sein. Während der An- und Abreise des Papstes werde die Schnellstraße zum Flughafen komplett gesperrt. Taxifahrer wurden angewiesen, ihre Stellplätze von Freitagmorgen bis Sonntag um Mitternacht zu räumen.

(kna)