Dubioser Scherzartikel

Wirte des Oktoberfestes gegen "Wiesnkoks"

München. Eine Geschäftsidee sorgt für Unmut bei den Wiesn-Wirten. "Wiesnkoks" heißt eine weiße Substanz aus Traubenzucker und Menthol, die ein Bayer zum Start des Oktoberfestes (21. September) als Scherzartikel auf den Markt bringen will. Durch einen Strohhalm soll man das Gemisch in die Nase ziehen. Das Motto: "Drogen nein danke, Wiesnkoks ja bitte".

( (dpa) )