Kolumbien

Tausende müssen nach Vulkanausbruch flüchten

Bogotá. Im Westen Kolumbiens ist der Vulkan Nevado del Ruiz ausgebrochen. Aus dem Krater steige eine rund acht Kilometer hohe Rauchwolke auf, teilte das Geologische Institut des südamerikanischen Landes mit. Die Behörden lösten die höchste Alarmstufe aus. Mehr als 2000 Menschen in den umliegenden Gemeinden mussten ihre Häuser verlassen. In zahlreichen Ortschaften ging ein Ascheregen nieder. Mehrere Flughäfen in der Region wurden geschlossen.

( (dpa) )