Schweden

"Forscher" bastelte an Kernreaktor in der Wohnung

Stockholm. Ein schwedischer Hobby-Physiker, 31, hat versucht, sich einen kleinen Atomreaktor in der Küche zu bauen. Der Mann aus Ängelholm sagte der Zeitung "Expressen", er habe schriftlich bei der Strahlenschutzbehörde angefragt, ob dies legal sei. Statt eines Antwortbriefs kamen Polizisten und fanden radioaktive Substanzen. Die Kernspaltung in der Küche ist ihm nach eigener Aussage übrigens nie gelungen, deshalb wolle er sich jetzt "auf theoretische Forschung beschränken".