Ankara

Explosionen in Fabrik: 17 Tote und viele Verletzte in Türkei

Foto: dpa

Nach zwei Explosionen in einem Industriegebiet in Ankara ist die Zahl der Todesopfer gestiegen. Die Ursache der Detonationen war noch nicht bekannt.

Istanbul. Bei zwei Explosion sind in einem Industriegebiet am Rande der türkischen Hauptstadt Ankara binnen weniger Stunden mindestens 17 Menschen getötet worden. Mehr als 40 Menschen seien verletzt, berichteten türkische Medien am Freitag. Zunächst waren am Vortag im Industriegebiet Ostim sieben Menschen bei einer Gasexplosion in einer Maschinenfabrik getötet worden. In der Nacht zum Freitag starben wenig entfernt zehn Menschen. Ermittlungen ergaben, die Detonation könne von einem technischen Fehler im Gas-Tank eines Fahrzeugs ausgelöst worden sein. Zwischen den beiden Unglücken bestehe kein unmittelbarer Zusammenhang, berichteten türkische Medien weiter.

© Hamburger Abendblatt 2018 – Alle Rechte vorbehalten.