Verteidigerin von Mircos mutmaßlichem Mörder legt Mandat nieder

Krefeld. Der mutmaßliche Mörder des kleinen Mirco hat einen neuen Rechtsbeistand. Das sagte der Krefelder Oberstaatsanwalt Klaus Schreiber gestern, ohne Einzelheiten zu nennen. Zuvor hatte die Anwältin des geständigen Olaf H. hingeworfen. Der 45-Jährige, der seit vergangener Woche in Untersuchungshaft sitzt, wird weiter vernommen. "Wir sind bemüht, so schnell wie möglich Anklage zu erheben", sagte Schreiber. Wann damit zu rechnen sei, könne er nicht sagen. Heute gedenken die Menschen im niederrheinischen Grefrath in einem Gottesdienst Mircos. Seine Leiche war in der vergangenen Woche fünf Monate nach seinem Verschwinden gefunden worden.