Aufgelesen

Meissen zertrümmert eigenes Prozellan

Meißen. Die Porzellan-Manufaktur Meissen hat sich auf drastische Weise von einem Teil ihrer alten Bestände getrennt: Die wertvollen Stücke sollen schlicht zertrümmert und anschließend entsorgt worden sein. Warum das Porzellan nicht mehr zu verkaufen war und deshalb in Scherben ging, blieb unklar. Die Zerstörungsaktionen sollen zu nächtlicher Stunde schon im Oktober stattgefunden haben. Durch die Geräusche, die beim Zerschmettern des edlen Porzellans entstanden, seien Anwohner aufmerksam geworden und hätten die Polizei verständigt.