Leute, Leute!

Intime Geständnisse und ein peinlicher Rauswurf

Paris Hilton, 29, ist wegen ihrer Drogenvergangenheit die Einreise nach Japan verweigert worden. Die Hotelerbin wurde nach zwei Tagen und einer insgesamt sechsstündigen Befragung zurückgewiesen. Sie kehre heim und verspreche, bald zurückzukommen, teilte Hilton ihren asiatischen Fans über Twitter mit. Anschließend verließ sie den Internationalen Flughafen Narita bei Tokio in ihrem Privatjet, der sie zurück in die USA bringen sollte. Hilton hatte sich am Montag in Las Vegas des Kokainbesitzes und Widerstands gegen die Polizei schuldig bekannt. Nach japanischem Recht können die Behörden Drogentätern die Einreise verweigern.

Christian Ulmen, 35, hält keine Diät durch. Der Schauspieler sagte dem Magazin "In": "Wenn ich für mich abnehmen will, schaffe ich das nicht. Dann spricht mein innerer Schweinehund: ,Komm, du kannst nächste Woche auch noch dünn werden.' Ich bin nicht eitel genug für Diäten." Die nötige Disziplin fehlt dem Comedian aber auch bei anderen Dingen. "Ich bin unglaublich schlecht im Kontaktepflegen. Zum Glück machen mir meine Freunde keinen Vorwurf, wenn ich mich mal ein Jahr lang nicht melde." Etwas eigen sei er aber schon immer gewesen: "In einer besonders schlimmen Phase habe ich mir die Haare an den Seiten abrasiert und mit Kajalstift ein Autonomen-A auf die Schläfe gemalt. Ich dachte, ich bin Punker. Dabei war ich nur ein bemitleidenswerter Mitläufer."

Demi Moore, 47, zieht in Australien vor Gericht. Es geht um Schnappschüsse, die die Zeitschrift "New Idea" ohne ihre Einwilligung veröffentlicht hatte. Die Fotos entstanden 2008 auf einer privaten Party nach der Oscar-Verleihung. Auf ihnen war auch ihre Tochter Rumer Willis zu sehen. Demi Moore hat den Verlag der Zeitschrift verklagt. Eine Schadenssumme nannte sie nicht. Der Prozess beginnt am Montag. Moore will selbst aussagen.