Erster superreicher Chinese in Gates' Spenderklub

Peking. Die weltweite Spendensammelaktion der Milliardäre Bill Gates, 54, und Warren Buffett, 80, stößt unter Chinas Superreichen auf ein geteiltes Echo. Während einige zögerlich reagierten, schloss sich als erster chinesischer Multimillionär der Abriss- und Altwaren-Unternehmer Chen Guangbiao dem Aufruf an. Sein ganzes Vermögen von mehr als fünf Milliarden Yuan, umgerechnet 577 Millionen Euro, soll nach seinem Tod wohltätigen Zwecken zufließen, hieß es in einem offenen Brief des 42-Jährigen. Seine Zusage sei "ein Geschenk" für die beiden Wohltäter aus den USA anlässlich ihres China-Besuches in diesem Monat.

Dank Immobilien- und Aktien-Boom steigt in China die Zahl der Dollar-Milliardäre rasant. 2009 wurden in China 130 Superreiche gezählt. Nur die USA hat mehr. Der Spendenaufruf fand unter deutschen Milliardären keine große Gegenliebe.