Kein Wucher

Anwalt darf 500 Euro Stundenlohn verlangen

Koblenz. Stundensätze eines Anwalts bis zu 500 Euro sind nicht immer Wucher, entschied das Oberlandesgericht (OLG) Koblenz. Danach darf ein Anwalt im Einzelfall einem Mandanten durchaus so tief in die Tasche greifen (Az.: 5 U 1409/09). Bei dem Fall sei es um ein schwieriges Wirtschaftsstrafverfahren gegangen, hieß es.