Polizei warnt vor gefährlichem Betteln auf der Autobahn

Viernheim. Mit einer gefährlichen Masche versuchen derzeit Kriminelle auf Autobahnen, hilfsbereite Autofahrer übers Ohr zu hauen. Sie simulieren eine Panne, täuschen einen leeren Tank vor und betteln um Geld für Benzin. Wie die Polizei in Darmstadt (Hessen) gestern mitteilte, treten die Täter mitunter sogar auf die Fahrbahn und gaukeln wild gestikulierend einen Notfall vor. Einer Polizeistreife war an der A 67 ein Auto mit Rumänen aufgefallen. Ein Mann hatte gerade 30 Euro gegeben. Als Dankeschön erhielt er einen wertlosen Ring - in Polizeikreisen "Autobahngold" genannt. Zwei Männer wurden festgenommen.