Aufgelesen

Das "Phantom in den Nachrichten"

London. So oft er kann, drängelt sich Paul Yarrow, 42, hinter TV-Reportern ins Bild. Kein Sender ist vor dem Londoner sicher. Im Internet wird bereits über das "Phantom in den Nachrichten" spekuliert. Mehr als 100-mal soll er dieses Jahr bereits aufgetaucht sein. Seine Botschaft: Auch hässliche Menschen gehören auf den Bildschirm. "Ich bin übergewichtig, und Menschen wie ich werden als unansehnlich betrachtet." Deshalb sei er sehr verärgert gewesen, als sich ein Komiker in der BBC ausgerechnet über ihn als "fetten Typen, der nur ins Fernsehen will", lustig gemacht habe.