Peru

Kältenotstand bei minus 23 Grad in den Anden

Lima. Angesichts eines der strengsten Winter seit Jahrzehnten hat die peruanische Regierung den Notstand ausgerufen. Er gilt in mehr als der Hälfte des Landes. Bis gestern sind bereits mehr als 400 Menschen der Kälte zum Opfer gefallen. Die meisten von ihnen starben an Grippe.