Zwei Bergsteiger in den Alpen tödlich abgestürzt

Rosenheim. Tragisches Wochenende in den bayerisch-österreichischen Alpen: Bei Touren am Watzmann und in Vorarlberg sind am Wochenende zwei Bergsteiger in den Tod gestürzt. Ein 52 Jahre alter Mann kam an der Watzmann-Ostwand nahe Ramsau bei Berchtesgaden (Landkreis Berchtesgadener Land) ums Leben. Er war mit einer Seilschaft in der Ostwand unterwegs, als in rund 1900 Meter Höhe ein Felsblock abbrach und ihn in die Tiefe riss. Ein 68-Jähriger aus Achern (Baden-Württemberg) war nahe Lech am Arlberg (Österreich) ausgerutscht und rund 30 Meter in die Tiefe gestürzt. Er erlitt tödliche Schädelverletzungen. Jede Hilfe kam zu spät.