Jeder vierte Deutsche zeigt sich ungern in Badekleidung

Nürnberg. Zum Beginn der Freibad- und Strandsaison scheut sich jeder vierte Deutsche (25,2 Prozent), öffentlich in Badekleidung aufzutreten. Das hat eine Umfrage der Marktforschungsgruppe GfK in Nürnberg ergeben. Fast jeder Zweite (44,5 Prozent) kommt zudem während des Sommers zu der Erkenntnis, dass man den Körper trainieren sollte - doch nur jeder Siebte (14,3 Prozent) ist auch tatsächlich bereit, etwas fürs Abnehmen zu tun. Ein Drittel der Frauen (33,3 Prozent) greift gern zu Tüchern und weiten Kleidern, um Hüftspeck zu kaschieren.