Erster frei lebender Wolf in Rheinland-Pfalz vermutlich erschossen

Hartenfeld. Der erste gesichtete Wolf im Westerwald seit mehr als 120 Jahren ist mehrere Wochen nach seiner Entdeckung offensichtlich erschossen worden. "Wir gehen zu 99 Prozent davon aus, dass es sich bei dem toten Tier um den Wolf handelt", sagte gestern ein Sprecher des Landesjagdverbands Rheinland-Pfalz. Ein Gentest soll nun klären, ob es sich tatsächlich um den Westerwald-Wolf handelt. Spaziergänger hatten das Tier, das mit einer großkalibrigen Waffe erschossen wurde, am Sonnabend nahe Hartenfels gefunden. Mittlerweile nahm die Kriminalpolizei Ermittlungen wegen des Verdachts des Verstoßes gegen das Bundesnaturschutzgesetz auf. Es wurde eine Belohnung von 1000 Euro für sachdienliche Hinweise ausgesetzt. Der Wolf war Ende Februar fotografiert worden