Gérard Depardieu hilft Friseurin aus der Klemme

Paris. Der französische Filmstar Gérard Depardieu, 63, hat einer Pariser Friseurin aus der Patsche geholfen. Als Ende vergangenen Jahres die Decke ihres Salons einstürzte, stand sie nach Angaben der Zeitung "Le Parisien" mit ihren sechs Angestellten plötzlich auf der Straße - mit der Versicherung gab es Ärger. Als "Gégé" - wie er in Frankreich liebevoll genannt wird - davon Wind bekam, brachte er sie in einem seiner Ladenlokale unter, während der Salon renoviert wurde. Depardieu gehören in der Nähe seiner Pariser Stadtwohnung unter anderem ein Bistro, eine Bar sowie ein Fischgeschäft.

In seinem nächsten Film wird Depardieu in die Rolle des früheren IWF-Chefs Dominique Strauss-Kahn schlüpfen. "Ja, ich werde es machen, und zwar weil ich ihn nicht mag."

( (dpa) )