Japan

Zeitarbeiter rast in Menschenmenge

Tokio. Ein frustrierter Zeitarbeiter ist mit seinem Auto in eine Gruppe früherer Kollegen gerast und hat dabei einen Menschen getötet. Zehn Arbeiter wurden bei dem Vorfall im japanischen Hiroshima verletzt. Der 42-Jährige hatte bei Mazda gearbeitet. In Japan ist jeder dritte Arbeitsplatz infolge der Krise nur noch zeitlich befristet.