Urteil

Unterhalt nach "Hausfrauenehe"

Dresden. Nach 32 Jahren "Hausfrauenehe" darf der Unterhalt für die Frau nach einer Scheidung nicht befristet werden, urteilte das Oberlandesgericht Dresden. Zwar sehe das Unterhaltsrecht eine Befristung vor. Sie dürfe aber dann nicht gelten, wenn die Frau sich in einer langen Ehe nur um Haushalt und Kinder gekümmert hat (Az.: 24 UF 717/08).