Prügel-Prozess

Gutachter soll Sehschwäche haben

Im Prozess um die Prügel-Attacke von Prinz Ernst August in Kenia hat die Verteidigung die Kompetenz des sachverständigen Rechtsmediziners massiv in Zweifel gezogen. Gutachter Hans Dieter Tröger leide unter einer Rot-Grün-Sehschwäche und könne daher farbliche Nuancen auf Verletzungsfotos nicht unterscheiden, sagte Ernst Augusts Anwalt Hans Wolfgang Euler gestern im Landgericht Hildesheim. "Prof. Tröger hatte bei der Erstellung des Gutachtens mehr die Prominenz des Falles und die wohlfeile Bestätigung der öffentlichen Vorverurteilung im Sinne als professionelles und sachliches Vorgehen", sagte Euler.