Drei Babyleichen in Innsbrucker Haus entdeckt

Innsbruck. Bei Umbauarbeiten im Keller eines Innsbrucker Mehrfamilienhauses sind drei Babyleichen entdeckt worden. Wie die österreichische Nachrichtenagentur APA am Samstag meldete, geht die Polizei nach ersten Ermittlungen davon aus, dass es sich um Neugeborene handelt. Der Todeszeitpunkt sollte am Samstag bei einer Obduktion geklärt werden.

Nach Angaben der Polizei wurden die Babyleichen am Freitag von einem Mieter entdeckt, der in seinem Kellerabteil Umbauarbeiten ausführte. Zugang zu den Fundorten hätten offenbar mehrere Personen gehabt.