Schweizer Wintersportorte beliebt bei der Prominenz

Die Schweizer Wintersportorte erleben in diesen Tagen einen Ansturm der Prominenten. In Crans-Montana im Kanton Wallis macht Prinz William (26) Urlaub...

Genf. Die Schweizer Wintersportorte erleben in diesen Tagen einen Ansturm der Prominenten. In Crans-Montana im Kanton Wallis macht Prinz William (26) Urlaub. Außerdem wedelt die Familie des französischen Präsidenten Nicolas Sarkozy (53) hier durch den Schnee. "Die Sarkozys haben in Crans-Montana gebucht", sagt der Walliser Tourismusdirektor Urs Zenhäusern. Gerüchten zufolge hat Sarkozys Sohn Jean (21) mit seiner Frau ein Zimmer im Hotel "Royal". Schauspieler Roger Moore (81) besitzt im Ort ein eigenes Haus. Alain Delon (73) ist ebenfalls gern gesehener Gast in Crans-Montana. In Verbier wollen sich der britische Schauspieler Hugh Grant (48) und Schmusesänger James Blunt (30) vergnügen. Der Oasis-Sänger Liam Gallagher (36) bevorzugt dagegen Champery, Sänger Phil Collins (57) und die Abba-Größe Frida (63) wollen nach Zermatt.

Auch Bundeskanzlerin Angela Merkel (54) interessiert sich für die Schweiz. Sie wird in St. Moritz erwartet, ebenso wie ihr italienischer Kollege Silvio Berlusconi (72). Darüber hinaus gilt hier: Schweigen ist Gold. Wer Rang und Namen hat, möchte im Urlaub nicht belästigt werden. Zum Schutz der Privatsphäre würden keine Namen genannt, sagt Sara Roloff von Engadin-St.Moritz Tourismus. Immerhin wurden hier so bekannte Schauspieler wie John Travolta (54) und Oscarpreisträger Robert de Niro (65) beherbergt.

Bedeckt gibt sich auch Gstaad im Berner Oberland: "Ich sage nichts", gibt Tourismusdirektor Roger Seifritz Bescheid und fügt hinzu: "Wir leben die Diskretion." Altrocker Johnny Hallyday (65) hat hier ein Chalet. Und Formel-1-Chef Bernie Ecclestone (78) besitzt sogar ein Hotel am Ort.