Aufgelesen

Eichhörnchen überleben in der Kehrmaschine

Neuwied. Beim Leeren seiner Kehrmaschine traute ein Mitarbeiter der Stadt Neuwied (Rheinland-Pfalz) seinen Augen nicht: Im Auffangbehälter fand der Mann vier kleine Eichhörnchen-Junge. Eine Polizeistreife stellte fest, dass alle lebten, und verständigte das Tierheim. Dort werden die aufgekehrten Eichhörnchen nun versorgt. Eichhörnchen ziehen ihre Jungen in Baumkronen auf. Eine Gefahr ist, dass die Tiere aus dem Nest fallen oder sich das Nest aus der Verankerung löst. Normalerweise verlassen die Jungen den Bau nach rund neun Wochen.

( (dpa) )