USA

New Yorker Fähre rammt beim Anlegen einen Pier

New York. Bei einem Fährunglück in New York sind Dutzende Passagiere verletzt worden. Eine mit über 250 Menschen besetzte Fähre krachte aus bisher ungeklärter Ursache gegen eine Anlegestelle auf Staten Island. Es ist dieselbe orange-rote Fähre, die 2003 in das bisher schwerste Fährunglück in Staten Island verwickelt war, das elf Menschenleben forderte.