Weihnachtsmärkte - Altona

Der Quirlige
Weihnachtsmarkt Ottensen
27.11 - 23.12.
Bunt und quirlig sind wohl die Begrifflichkeiten, die viele mit dem Stadtteil verbinden – und das spiegelt sich auch beim Weihnachtsmarkt in Ottensen wider. Ein winterliches Dorf mit mehr als 50 Hütten lädt zum Bummeln zwischen dem Bahnhof Altona und dem Spritzenplatz ein. Zur Freude der Kinder sind das Puppentheater am Sonntag, das Mitmach-Theater von Hexe Knickebein und die Zwergenhütte, in der Kinder Selbstgebasteltes oder -gebackenes verkaufen können, wieder mit dabei.
Der Winterliche
Blankeneser Winterfest
27.11. - 23.12.
Das Blankeneser Winterfest könnte auch Schlemmerfest heißen. Denn auf dem Erik-Blumenfeld-Platz gibt es so einige Gaumenfreuden: Neben Weihnachtsmarkt-Klassikern wie Bratäpfeln und gebrannten Mandeln gibt es hier auch Spezialitäten aus aller Welt, etwa aus der Toskana. Kinder erfreuen sich an der kleinen Eisenbahn, die quer durch eine winterliche Landschaft fährt, Erwachsene wohl eher an der Glühwein-Lounge.
Der Soziale
Rissener Weihnachtsmarkt
3.12.
Im Mittelpunkt des Rissener Weihnachtsmarktes steht das Wohltätige: Mit dem Erlös aus dem Verkauf von Kuchen, Gestricktem, Getöpfertem, Flohmarktartikeln und vielem mehr wird „Menschen in aller Welt“ geholfen. Unterstützt werden in diesem Jahr unter anderem der Kindergarten Khan Younis im Gazastreifen, eine Schule in Haiti und die Rissener Asylgruppe.

Weihnachtsmärkte - Eimsbüttel

Der Kulturelle
ChristGrindelMarkt
20.11. - 23.12.
Schon einmal von der Wichtelwerkstatt gehört? Beim ChristGrindelMarkt auf dem Allendeplatz können die (kleinen) Besucher dieser einen Besuch abstatten. Neugierig macht zudem das Kulturprogramm mit Kleinkünstlern, Musikern und Schauspielern, die auf einer Bühne mitten im Grindelviertel auftreten. Wer gemütlich mit Freunden oder Kollegen feiern möchte, kann auch eine der Aktionshütten mieten.
Der Kinderfreundliche
Weihnachtsmarkt Osterstraße
27.11. - 31.12.
Mehr Sitzgelegenheiten, neue skandinavische Weihnachtshäuser, erweitertes Gastrokonzept, mehr Musik: Nicht nur die Osterstraße hat sich nach ihrem Umbau gewandelt, auch der Weihnachtsmarkt auf dem Fanny-Mendelssohn-Platz zeigt ein neues Gesicht. Verändert wurde auch die Beleuchtung, die nun durch stimmungsvolle Christbaumkugeln ergänzt wurde. Im Mittelpunkt stehen jedoch wieder das nostalgische Karussell und die Muggelbude.
Der Gemütliche
Weihnachtsmarkt an der Apostelkirche
27.11. - 23.12.
Das kleine Weihnachtsdorf an der Apostelkirche in Eimsbüttel ist vor allem eins – gemütlich. Der Markt ist bei Kindern und ihren Eltern gleichermaßen beliebt. Bei den Kleinen, weil es einen Kinderspielbereich mit vielen Aktionen wie Kinderschminken oder Märchenstunden gibt. Bei den Großen, weil sie ihren Nachwuchs ohne Probleme im Auge behalten können – und dabei heißen Punsch trinken können.
Der Nordische
Weihnachtsmarkt auf dem Tibarg
30.11. - 23.12
Der Weihnachtsmarkt auf dem Tibarg in Niendorf kommt im nordischen Gewand daher. Rustikale Holzhütten, echte skandinavische Riesen-Tipis und Tannen verbreiten nordisches Flair in der Fußgängerzone. Neu: Zwei Selfie-Sets, mit deren Hilfe Selbstporträts sofort mit Freunden geteilt werden können. Als Motiv dient dabei zum Beispiel der neue Kiss-Kiss-Mistel-Bogen.
Der Wohltätige
Eimsbütteler Benefiz-Weihnachtsmarkt
26.11.
Für den guten Zweck: Der Eimsbütteler Weihnachtsmarkt im Hamburg-Haus ist zugunsten des Hamburger Kinderschutzbundes. Der Basar mit zwei Benefizkonzerten, Kunsthandwerksständen und einer großen Weihnachtstombola sorgt dabei für Adventsstimmung. Der Posaunenchor Posaunix eröffnet den weihnachtlichen Tag um 10.30 Uhr. Zauberer Hörbie formt für die Kleinen lustige Luftballonfiguren.