Özil-Rücktritt

DFB reagiert mit einer Defensivtaktik auf Özils Vorwurf

Spitzengespräch: Mesut Özil (2. v. l.) und Ilkay Gündogan (2. v. r.) vor der WM mit (v. l.) Joachim Löw, Reinhard Grindel und Oliver Bierhoff.

Spitzengespräch: Mesut Özil (2. v. l.) und Ilkay Gündogan (2. v. r.) vor der WM mit (v. l.) Joachim Löw, Reinhard Grindel und Oliver Bierhoff.

Foto: dpa

Die DFB-Spitze weist den Rassismus-Vorwurf von Mesut Özil zurück. BVB-Präsident Rauball sagt: "Von allen Seiten wurden Fehler gemacht."