Kader-Nominierung

Peru fährt mit Ex-Schalker Farfán zur WM in Russland

Fährt mit Peru zur WM: Der Ex-Schalker Jefferson Farfan (vorne).

Fährt mit Peru zur WM: Der Ex-Schalker Jefferson Farfan (vorne).

Foto: dpa

Paolo Guerrero hingegen verpasst die WM wegen eines Dopingvergehens.

Lima. Der frühere Schalker Jefferson Farfán soll bei der Weltmeisterschaft in Russland die Tore für die peruanische Nationalmannschaft schießen.

Neben dem Stürmer von Lokomotive Moskau nominierte Trainer Ricardo Gareca unter anderem auch den Mittelfeldspieler Christian Cueva vom FC São Paulo, den Verteidiger Miguel Arujo und den Torhüter Pedro Gallese für den vorläufigen Kader.

Paolo Guerrero hingegen verpasst die WM. Der Internationale Sportgerichtshof CAS sperrte den Ex-Bundesliga-Profi zuletzt wegen Dopings für 14 Monate. Damit fällt der ehemalige Spieler des FC Bayern und des Hamburger SV für die Titelkämpfe aus. Auch der bisherige Kölner Claudio Pizarro fehlt im Aufgebot. Die Peruaner hatten sich erstmals seit 1982 wieder für eine Weltmeisterschaft qualifiziert.

© Hamburger Abendblatt 2018 – Alle Rechte vorbehalten.