Binnenalster

Alster-Cup 2014 mit Johannesen und erstmals auch Kanuten

Event vom 12. bis 14. September auf der Binnenalster. Die Veranstalter rechnen mit rund 80 Teams. Im Achter wird auch Eric Johannesen Platz nehmen. Neu im Programm sind die Sportarten Kanu und Kanu-Polo.

Hamburg. Für den Alster-Cup 2014 haben zahlreiche Spitzenathleten ihre Teilnahme angekündigt. Bei der Veranstaltung vom 12. bis 14. September messen sich neben den Ruderern erstmals auch die Kanuten auf der Binnenalster. Bevor die Profis an den Start gehen, steht am Freitag ein Tag des Breitensports auf dem Programm.

Zum dritten Mal treffen sich internationale Ruderer zum Alster-Cup in Hamburg. Die Veranstalter rechnen mit rund 80 Teams. Der ehemalige Einer-Weltmeister Marcel Hacker hat seine Teilnahme für den Sonnabend genauso wie der Deutschland-Achter angekündigt, der als amtierender Olympiasieger und Europameister zu den Favoriten auf der Sprint-Strecke gehört.

Im Achter wird auch der Hamburger Eric Johannesen Platz nehmen. „Das Rennen ist ein fester Termin in unserem Wettkampfplan“, sagte Johannesen. „Es ist etwas Besonderes, dass die Fans so nah an der Strecke sitzen.“ Vom 24. bis 31. August geht er mit seiner Mannschaft bei der Ruder-WM in Amsterdam auf Titeljagd und möchte folglich als Weltmeister zu seinem Heimspiel nach Hamburg reisen.

Neu im Programm sind die Sportarten Kanu und Kanu-Polo, die am Sonntag auf der Binnenalster stattfinden. Bereits am Freitag messen sich bis zu 20 Betriebsmannschaften bei einem Tag des Breitensports.