HSV Handball

Flensburg verpflichtet Mahé - HSV holt als Ersatz Mortensen

HSV Hamburg verpflichtet den dänischen Casper Ulrich Mortensen

HSV Hamburg verpflichtet den dänischen Casper Ulrich Mortensen

Foto: Diego Azubel/Archiv

Der Weltmeister wolle Hamburg auf eigenen Wunsch verlassen, heißt es. Der Franzose ist bereits der dritte Abgang zum Liga-Konkurrenten.

Hamburg/Flensburg. Kentin Mahé verlässt den Handball-Bundesligisten HSV Hamburg vorzeitig und schließt sich dem Nordrivalen SG Flensburg-Handewitt an. Das teilten beide Vereine am Montag mit. In Flensburg erhält der 24 Jahre alte französische Weltmeister einen Dreijahresvertrag. In der abgelaufenen Saison erzielte er beim HSV 161 Tore. Die Hamburger hatten zuvor Petar Djordjić und Henrik Toft Hansen an die Flensburger verloren. „Ich habe nun einen guten und breit aufgestellten Kader zur Verfügung“, sagte SG-Trainer Ljubomir Vranjes.

Die SG zahlt eine Ablösesumme an den HSV. Möglich wird das durch „außerordentliche Unterstützung zweier Kommanditisten“, sagte Flensburgs Geschäftsführer Dierk Schmäschke. Die Hamburger haben als Reaktion auf Mahés Weggang den dänischen Nationalspieler Casper Ulrich Mortensen verpflichtet. Der 30 Jahre alte Linksaußen erhält einen Dreijahresvertrag bis 2018.

Mortensen kommt von Sønderjysk Elitesport und spielte in den vergangenen acht Jahren für sechs Vereine seines Heimatlandes. Mit der dänischen Nationalmannschaft, für die er bisher 51 Länderspiele bestritten hat, gewann er bei der WM 2013 und EM 2014 jeweils die Silbermedaille.

Weiterhin für den HSV wird Davor Dominikovic auflaufen. Der 2,03 Meter große Kroate erhält bei den Hamburgern einen Anschlussvertrag bis zum 30. Juni 2016.