Basketball

Ex-Towers-Spielmacher Dukes findet neuen Verein in Polen

Kahlil Dukes kam im Sommer von Universitet Yugra Surgut aus der zweiten russischen Liga zu den Hamburg Towers.

Kahlil Dukes kam im Sommer von Universitet Yugra Surgut aus der zweiten russischen Liga zu den Hamburg Towers.

Foto: Frank Peters / WITTERS

Die Hamburger hatten sich nach wenigen Wochen von dem US-Amerikaner getrennt. Jetzt ist er in Warschau untergekommen.

Warschau. Der ehemalige Spielmacher des Basketball-Bundesligisten Hamburg Towers, Kahlil Dukes, hat einen neuen Verein gefunden. Der 24 Jahre alte US-Amerikaner spielt von sofort an für den polnischen Erstligisten Legia Kosz. Das teilte der Club aus Warschau mit. Der Verein ist aktuell Tabellenvorletzter in der Energa Basket Liga.

"Ich habe mich für Legia entschieden, weil ich glaube, dass die polnische Liga einen gutes Niveau hat und der Verein einen erfahrenen Trainer hat, der mir auf jeden Fall helfen wird, ein besserer Spieler zu werden", sagte Dukes.

Dukes konnte Erwartungen der Towers nicht erfüllen

Die Hamburg Towers hatten sich im Oktober von Dukes getrennt. Er sei "aus sportlichen Gründen freigestellt worden", hatten die Hanseaten damals die Maßnahme begründet.

Dukes war erst im Sommer vom russischen Zweitligisten BK Surgut verpflichtet worden und sollte in Hamburg ein Leistungsträger werden. Der Spielmacher hatte in den ersten beiden Bundesliga-Partien beim FC Bayern München (55:111) und gegen den Mitteldeutschen BC (83:104) aber enttäuscht. Dukes' Vertrag lief ursprünglich bis Saisonende.