Fußball

FC St. Pauli gewinnt Testspiel – Luca Zander schwer verletzt

St.-Pauli-Profi Luca Zander verletzte sich im Training schwer (Archivbild).

St.-Pauli-Profi Luca Zander verletzte sich im Training schwer (Archivbild).

Foto: Tay Duc Lam / WITTERS

Jan-Marc Schneider erzielt gegen den dänischen Erstligisten Vejle den Siegtreffer. Doch die Freude darüber wird getrübt.

Hamburg. Nach den beiden jüngsten 0:4-Niederlagen in der Zweiten Liga konnte die Mannschaft des FC St. Pauli am Donnerstag im Testspiel gegen den dänischen Erstliga-Letzten Vejle Boldklub mit einem 1:0 (0:0)-Sieg wenigstens ein bisschen Selbstvertrauen zurückgewinnen. „Die zweite Halbzeit war besser als die erste. Da war mehr Energie drin“, sagte Cheftrainer Markus Kauczinski nach dem Spiel, das unter Ausschluss der Öffentlichkeit ausgetragen wurde.

Diese Einschätzung traf nicht nur deshalb zu, weil im zweiten Abschnitt, genauer gesagt in der 80. Minute, der 20 Minuten zuvor eingewechselte Stürmer Jan-Marc Schneider den Siegtreffer mit einem Lupfer aus kurzer Distanz erzielte. Vier Minuten zuvor hatte der ebenfalls eingewechselte Richard Neudecker mit einem wuchtigen Volleyschuss den linken Pfosten getroffen.

Dies war der vierte Aluminium-Treffer des Spiels. Bereits in der ersten Halbzeit hatten die Dänen durch Adam Jacobsen zweimal den Pfosten des Hamburger Tores getroffen, ehe St. Paulis Stürmer Alexander Meier nach einer guten Flanke von Yiyoung Park den Ball an die Latte köpfte. „Ich habe weder in der ersten noch in der zweiten Halbzeit eine erste Elf gesehen. Das wird sich vermischen“, sagte Kauczinski im Hinblick auf das nächste Zweitligaspiel am Freitag kommender Woche am Millerntor gegen den MSV Duisburg.

Zander verletzt sich schwer

Getrübt wurde St. Paulis Testspielerfolg durch die schwere Verletzung von Luca Zander, die er sich bereits im Training am Mittwochnachmittag zugezogen hatte. Nach einem Luft-Zweikampf mit Daniel Buballa war der rechte Außenverteidiger so unglücklich auf dem Boden gelandet, dass er sich neben einer Gehirnerschütterung eine derart komplexe Schulterverletzung zuzog, dass er operiert werden muss.

„Luca wird in dieser Saison nicht mehr spielen können. Das ist bitter vor allem für ihn, aber auch bitter für uns“, sagte Kauczinski. Am Saisonende läuft Zanders Leihvertrag aus. Bisher konnte sich St. Pauli nicht mit seinem Stammverein Werder Bremen über einen Transfer einigen.

FC St. Pauli: Himmelmann (60. Heim) – Park (70. Wieckhoff), Carstens (70. Frahm), Hornschuh (46. Senger), Buballa (70. Kuyucu) – Flum (46. Zehir), Knoll (46. Buchtmann) – Miyaichi (60. Lankford), Sobota (46. Neudecker) – Diamantakos (60. Schneider), Meier (46. Allagui).