2. Bundesliga

FC St. Pauli weiter im Pech: Hinrunde für Buchtmann beendet

St. Paulis Christopher Buchtmann hat es am Oberschenkel erwischt (Archivbild).

St. Paulis Christopher Buchtmann hat es am Oberschenkel erwischt (Archivbild).

Foto: Tay Duc Lam / WITTERS

Comeback frühestens nach der Winterpause. Erst am Montag hatte der Kiezclub den Ausfall von Richard Neudecker vermeldet.

Hamburg. Christopher Buchtmann vom Zweitligisten FC St. Pauli hat sich im Spiel am Sonntag beim SSV Jahn Regensburg (1:1) einen Muskelfaserriss im rechten Oberschenkel zugezogen. Das habe eine MRT-Untersuchung bei Mannschaftsarzt Volker Carrero ergeben, teilte der Verein am Dienstag per Twitter mit. Der offensive Mittelfeldspieler wird frühestens nach der Winterpause in der Partie gegen den SV Darmstadt 98 (29. Januar) wieder einsatzbereit sein. Buchtmann hat in der laufenden Zweitligasaison bereits vier Tore erzielt und ein weiteres vorbereitet.

Erst am Montag hatten die Hamburger vermeldet, dass Mittelfeldspieler Richard Neudecker mit einem Riss des Außenbands im rechten Sprunggelenk bis zur Winterpause ausfällt.