Integrationspreis für NestWerk und den FC St. Pauli

Frankfurt/Main. Der Deutsche Fußball-Bund und sein Generalsponsor Mercedes-Benz haben den FC St. Pauli und die Initiative NestWerk mit dem Sonderpreis für Integration ausgezeichnet. Der Fußball-Zweitligist und die Initiative des ARD-Moderators Reinhold Beckmann bieten für benachteiligte Kinder und Jugendliche in der Hansestadt zahlreiche Förderungen an.

Zudem wählte eine Jury mit DFB-Präsident Wolfgang Niersbach und Nationalteammanager Oliver Bierhoff die Nominierten für den diesjährigen Integrationspreis aus. Die Bekanntgabe der Sieger in den Kategorien Verein, Schule sowie Freie und Kommunale Träger findet am 26. März in Frankfurt am Main statt. Dort werden dann auch NestWerk und der FC St. Pauli geehrt. Zu den drei nominierten Vereinen zählt auch der Hamburger Oberligaclub FC Süderelbe. Der Preis, den der DFB und sein Generalsponsor seit 2007 jährlich verleihen, ist mit 150.000 Euro dotiert.