Nackter Mann wirbt für Uwe Seeler

Flitzer beim Testspiel von St. Pauli in Göttingen

Die Kiezkicker und ihre Gastgeber staunten nicht schlecht, als beim ersten von zwölf Testspielen in der Vorbereitung zur Saison 2009/2010 plötzlich ein Flitzer Purzelbäume schlug.

Göttingen. Was für ein Spieltag. Rund 2000 Zuschauer sahen das erste Testspiel der Stanislawski-Elf in Göttingen. Während die Spieler für Glanzleistungen sorgten, gab es auch noch ein "Rahmenprogramm" zu bestaunen. In der ersten Halbzeit hatten Timo Schultz und zweimal Marius Ebbers für das 0:3 gegen die Stadtauswahl Göttingen gesorgt.

In der zweiten Halbzeit musste erst ein Flitzer erneut frischen Wind aufs Spielfeld bringen, bevor Rouwen Hennings und Timo Schultz die letzten beiden Tore erzielten.

Doch vor dem 0:4 und dem 0:5 betrat in der 72. Minute des Testspiels ein Flitzer den Rasen und sorgte mit der Aufschrift "HSV" auf seinem Allerwertesten sowie gewagten Hand- und Kopfständen für Erheiterung beim Publikum. Offensichtlich ein Anhänger von HSV-Legende Uwe Seeler, prangte auch dessen Name auf dem Rücken des jungen Mannes mit Zigarette. Vorne hatte er übrigens noch eine wichtige Botschaft zu verkünden, dort stand in roten Buchstaben "Brot für die Welt". Und bitte auch ein paar Kleider für den HSV-Fan.

( abendblatt.de )

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: St. Pauli