HSV-News

Wechsel steht bevor: HSV holt Verstärkung für die Abwehr

Maximilian Rohr (25) kommt vomn FC Carl Zeiss Jena zum HSV.

Maximilian Rohr (25) kommt vomn FC Carl Zeiss Jena zum HSV.

Foto: imago images/Christoph Worsch

Leistner zurück im Mannschaftstraining. U19 holt Last-Minute-Punkt in Bremen. Jairo vor Unterschrift in Spanien.

Die HSV-News am Sonnabend, den 26. September 2020:

HSV trainiert mit Jatta und Leistner

Nach dem freien Freitag hat der HSV am Sonnabendnachmittag die Vorbereitung auf das Spiel bei Bundesliga-Absteiger SC Paderborn am Montag (20.30 Uhr/Sky, Liveticker bei Abendblatt.de) wiederaufgenommen. Chefcoach Daniel Thioune konnte dabei erstmals wieder mit Toni Leistner und Bakery Jatta im Mannschaftstraining arbeiten.

Leistner war nach seinem Ausraster in Dresden vor zwölf Tagen von der Mannschaft getrennt worden. Mehrere Corona-Tests fielen danach negativ aus. Am Dienstag war Leistner zum zweiten Mal Vater geworden.Für das Spiel Paderborn bleibt der Innenverteidiger allerdings auch nach dem Strafnachlass durch den DFB noch gesperrt.

Jatta hatte zuletzt mit Leistenproblemen zu kämpfen und am Dienstag wieder mit individuellem Training auf dem Platz begonnen.

HSV-Check vor Spiel in Paderborn:

HSV-Check: Fototermin als Indiz für weitere Transfers?

Jairo vor Wechsel vom HSV nach Málaga

Nach seinem Abschied vom HSV kehrt Jairo Samperio in seine Heimat Spanien zurück. Der Stürmer hat laut Medienberichten am Freitag den Medizincheck beim FC Málaga absolviert und soll noch am Sonnabend als Neuzugang des Zweitligaclubs vorgestellt werden.

Jairo (27) hatte sich kurz nach seinem Wechsel zum HSV vor zwei Jahren einen Kreuzbandriss zugezogen und kam auch deshalb nur auf 19 Pflichtspieleinsätze. Sein Vertrag lief zum 30. Juni aus.

HSV-A-Junioren punkten in Bremen in letzter Minute

Alessandro Damaschke hat der U19 des HSV im ersten Spiel der A-Junioren-Bundesliga einen späten Punkt gesichert. Der Verteidiger traf im Nordderby bei Werder Bremen in der fünften Minute der Nachspielzeit zum 1:1-Ausgleich.

Mika Eickhoff hatte die Bremer in der 85. Minute per Handelfmeter in Führung gebracht. Der HSV war seit der 58. Minute in Unterzahl – Fawaz Kassimou hatte die Gelb-Rote Karte gesehen.

"Mit einer so wilden Partie und einem Punkt im Nordderby in die Liga zu starten, ist superschön für uns", sagte HSV-Trainer Daniel Petrowsky. "Wir haben ein gutes Spiel gemacht, umso wichtiger war es für uns, auch etwas Zählbares daraus mitzunehmen."

U16 des HSV startet mit Sieg in die Saison

Noch besser lief der Saisonstart für die U16 des HSV in der B-Junioren-Regionalliga. Zum Auftakt feierte die Mannschaft von Trainer Tobias Kurbjuweit einen 3:1-Heimsieg (0:0) gegen JFV Bremerhaven.

Für die Hamburger trafen Niko Bozickovic (45.), Pascal Srougbo (55.) und Nick Jojovic (62.). Eric Obiegly glich zwischenzeitlich für Bremerhaven aus (54.).

Einigung mit Jena: HSV holt Verteidiger Rohr

Dem Wechsel von Innenverteidiger Maximilian Rohr zum HSV steht nichts mehr im Weg. Nach einem Bericht der "Ostthüringer Zeitung" hat sich der Zweitligist mit dem FC Carl Zeiss Jena mündlich auf eine Ablöse von 200.000 Euro geeinigt. Im Fall des Bundesliga-Aufstiegs sind Bonuszahlungen von bis zu 200.000 Euro fällig. Sollte der HSV Rohr (25) weiterverkaufen, müsste Jena ebenfalls am Erlös beteiligt werden.

Der Regionalligaclub hatte zunächst auf eine Ablöse von knapp 500.000 Euro gepocht, der HSV nur 100.000 Euro geboten. Wegen seines Wechselwunschs war Rohr seit Anfang des Monats nicht mehr im Kader berücksichtigt worden. Als er zuletzt für die zweite Jenaer Mannschaft auflaufen sollte, meldete er sich krank.

HSV hat im Abwehrzentrum Personalbedarf

Jenas früherer Trainer Lukas Kwasniok hatte Rohr in der baden-württembergischen Oberliga beim SGV Freiberg entdeckt. Von dort kam er für nur 85.000 Euro nach Thüringen – durch den Weiterverkauf sind nun zusätzlich 20.000 Euro fällig. Vergangene Saison bestritt Rohr 25 Spiele in der 3. Liga, konnte den Abstieg von Carl Zeiss aber nicht verhindern. Sein Vertrag in Jena galt noch bis Saisonende.

Der HSV hatte sich in der Innenverteidigung zuvor mit Toni Leistner und Moritz Heyer verstärkt. Sie sollen die Niederländer Timo Letschert (zu AZ Alkmaar) und Rick van Drongelen (Kreuzbandriss) ersetzen. Da auch Ewertons Comeback noch nicht absehbar ist und Gideon Jung sowie Jonas David den HSV bis zum Ende der Transferfrist am 5. Oktober noch verlassen könnten, bestand im Abwehrzentrum weiterer Handlungsbedarf.

Rohrs Transfer soll Anfang kommender Woche abgeschlossen werden. Beim HSV könnte der Verteidiger zunächst in der zweiten Mannschaft wieder Spielpraxis sammeln.