HSV beim FC St. Pauli

Stadtderby am Montagabend – Schuld ist ein Hafen-Event

Tom Mickel tritt St. Paulis Eckfahne um. Der Keeper kopierte nach dem HSV-Sieg in der Vorsaison am Millerntor Benedikt Pliquetts legendären Jubellauf von 2011.

Tom Mickel tritt St. Paulis Eckfahne um. Der Keeper kopierte nach dem HSV-Sieg in der Vorsaison am Millerntor Benedikt Pliquetts legendären Jubellauf von 2011.

Foto: Reinaldo Coddou H. / Bongarts/Getty Images

Dieser Termin ist eine Überraschung. Auch die weiteren Spieltage drei bis acht sind angesetzt worden. Eine Übersicht.

Hamburg. Diese Ansetzung ist eine Überraschung: Die Deutsche Fußball-Liga (DFL) hat das Stadtderby zwischen dem FC St. Pauli und dem HSV auf einen Montagabend terminiert. Die Partie am 6. Spieltag wird am 16. September um 20.30 Uhr im Millerntor-Stadion unter Flutlicht ausgetragen. Nach dem Auswärtsspiel beim 1. FC Nürnberg (5. August) am 2. Spieltag ist es bereits das zweite Spiel an einem bei Fans unbeliebten Montag. In der Vorsaison hatte der HSV 4:0 beim Stadtrivalen gewonnen.

Stadtderby wegen Cruise Days am Montag

Überraschend ist die Ansetzung insofern, dass die Polizei Duelle, die ein erhöhtes Aufkommen der Beamten erfordert, ungern als Abendspiel genehmigt. Auf Nachfrage wollte sich die Polizei nicht zur Ansetzung des Derbys äußern. "Gemeinsam mit St. Pauli und der Polizei werden wir in enger Abstimmung wieder alles dafür tun, dass es ein friedliches Fußballfest wird", versprach Kurt Krägel, Sicherheitschef des HSV.

Nach Abendblatt-Information musste der Termin auf den Montag fallen, weil an jenem Wochenende die Cruise Days (13. bis 15. September) in unmittelbarer Nähe im Hafen stattfinden. Das Kreuzfahrt-Event erfordert bereits eine erhöhte polizeiliche Präsenz und zieht mehr als eine halbe Millionen Besucher an. In Kombination mit dem Stadtderby auf St. Pauli hätte die Situation für die Polizei undurchsichtig werden können. Somit war der Montag aus Sicherheitsgründen alternativlos.

HSV spielt dreimal am Sonntag

Auch die weiteren Partien an den Spieltagen drei bis acht sind angesetzt worden. Dreimal tritt der HSV an einem Sonntag an sowie jeweils einmal an einem Freitag und Sonnabend. Eine Übersicht:

  • 3. Spieltag: HSV – Bochum (Freitag, 16. August, 18.30 Uhr)
  • 4. Spieltag: Karlsruhe – HSV (Sonntag, 25. August, 13.30 Uhr)
  • 5. Spieltag: HSV – Hannover (Sonntag, 1. September, 13.30 Uhr)
  • 6. Spieltag: St. Pauli – HSV (Montag, 16. September, 20.30 Uhr)
  • 7. Spieltag: HSV – Aue (Sonntag, 22. September, 13.30 Uhr)
  • 8. Spieltag: Regensburg – HSV (Sonnabend, 28. September, 13 Uhr)