HSV: Ausblick auf die Bundesliga

Das ist Labbadias Elf zum Start der Rückrunde

Foto: WITTERS / WITTERS/Witters Sport-Presse-Fotos

Nach den Eindrücken aus dem Trainingslager lässt sich schließen, mit welcher Mannschaft der HSV am Sonnabend gegen Freiburg beginnen wird.

Belek/Hamburg. Knapp eine Woche vor dem Rückrundenstart sind alle Entscheidungen gefallen. Das Abendblatt stellt die Startelf vor, die aller Voraussicht nach am kommenden Sonnabend gegen den SC Freiburg (15.30 Uhr im Live-Ticker bei abendblatt.de) auflaufen soll.

Frank Rost: Der Torhüter nutzte das Trainingslager, um sein Standing zu festigen und die angestrebte Vertragsverlängerung vorzubereiten.

Tomas Rincon: Da Guy Demel beim Afrika-Cup weilt und Jerome Boateng zum Rückrundenstart gesperrt ist, soll der Venezolaner auf der rechten Abwehrseite aushelfen. Im anschließenden Spiel gegen Borussia Dortmund dürfte Rincon, der in der Vorbereitung an seine starken Leistungen zum Ende der Hinrunde anknüpfen konnte, aber wieder zurück ins defensive Mittelfeld rotieren.

David Rozehnal: Durch die Personalsorgen in der Defensive bekommt der Tscheche erneut eine Chance an der Seite von Joris Mathijsen, die er besser nutzen sollte. Schließlich dürfte Rozehnal in ein paar Wochen durch Alex Silva und Bastian Reinhardt, die beide an ihren Comebacks arbeiten, neben den gesetzten Mathijsen und Boateng weitere Konkurrenz auf seiner Position bekommen.

Joris Mathijsen: Der Niederländer, an dem seit dreieinhalb Jahren kein Weg vorbeiführt, bleibt die Konstante in der HSV-Defensive.

Dennis Aogo: Auf der linken Abwehrseite ist der 22-Jährige nahezu konkurrenzlos. Im Trainingslager in Belek hat sich Aogo zudem entschieden, dass er lieber für die deutsche als für die nigerianische Nationalmannschaft auflaufen will.

David Jarolim: Ohne Zé Roberto, der am Dienstag in Hamburg erwartet wird, soll der Kapitän in den kommenden Wochen seine wechselnden Partner (gegen Freiburg Tesche, anschließend Rincon) führen und das defensive Mittelfeld ordnen.

Robert Tesche: Trotz Schmerzen am Oberschenkel und schwankender Leistungen in der Vorbereitung hat sich Trainer Labbadia für den Ex-Arminen und gegen Mickael Tavares als Ersatz von Zé Roberto entschieden.

Piotr Trochowski: Der Nationalspieler, der sich in der Vorbereitung gleich mehrfach positiv in Szene setzen konnte, hat sich nach der wechselhaften Hinrunde für die Rückrunde im WM-Jahr einiges vorgenommen.

Marcell Jansen: An dem 24-Jährigen führt auf der linken Seite kein Weg vorbei. Anders als in der Sommervorbereitung, als Jansen mit kleineren Verletzungen zu kämpfen hatte, konnte er in der Türkei voll mitziehen.

Mladen Petric: Obwohl der Kroate in den letzten Tagen wegen Knieschmerzen etwas kürzertreten musste, dürfte er rechtzeitig bis zum Rückrundenauftakt gegen Freiburg topfit sein.

Tunay Torun: Der Youngster nutzte das Verletzungspech Eljero Elias und dürfte am kommenden Sonnabend den Vorzug vor Marcus Berg, der einen Großteil des Trainingslagers verpasst hatte, erhalten. Allerdings konnte Torun in beiden Vorbereitungsspielen nicht überzeugen.

Nutzen Sie unseren HSV SMS Dienst und seien Sie immer auf dem Laufenden bei News und Ergebnissen rund um die Rothosen.