HSV am Sonnabend gegen Mönchengladbach

Licht am Ende des Tunnels: Boateng und Demel sind zurück

Glück für den HSV: Die genesenen Abwehrspieler Jerome Boateng und Guy Demel sind am Sonnabend gegen die Borussia einsatzfähig.

Hamburg. Fußball-Bundesligist Hamburger SV kann im Heimspiel am Sonnabend (15.30 Uhr/live bei Sky und im Liveticker auf abendblatt.de) gegen Borussia Mönchengladbach auf die genesenen Abwehrspieler Jerome Boateng und Guy Demel zählen. „Nach einem Tag Ruhe mit Fahrradfahren, wobei er sein Knie geschont hat, hat Jerome die letzten beiden Einheiten voll mittrainiert“, berichtete HSV-Coach Bruno Labbadia am Donnerstag. Boateng hatte sich in der vergangenen Woche das Knie verdreht. Der am Rücken verletzte Demel habe nach einer Schonung in dieser Woche, in der der HSV nicht im Pokal gefordert war, ebenfalls „grünes Licht“ gegeben.

Hoffnung auf einen Einsatz von Beginn an in der ausverkauften Arena kann sich Marcell Jansen gegen seinen alten Verein machen. „Er hat in Celtic ein sehr gutes Spiel gemacht“, lobte Labbadia Nationalspieler Jansen, der nach seinen gesundheitlichen Rückschlägen vor allem viele Einsatzzeiten brauche.

Ganz ungewohnt sei die Woche ohne Pflichtspiel gewesen, berichtete der Trainer. Endlich habe man einmal Laufwege einstudieren können, wofür sonst die Zeit fehle. „Es war ein fast ungewohntes Gefühl, wir haben die Woche ein Gemisch gefunden aus Erholung und dem Einüben von Automatismen“, erklärte Labbadia. An Gladbach schätzt der Coach die hohe Laufbereitschaft und taktische Disziplin: „Die haben auch Qualität, das hat sich in den ersten Wochen gezeigt, auch wenn sie jetzt eine Durststrecke haben.“

Nutzen Sie unseren HSV SMS Dienst und seien Sie immer auf dem Laufenden bei News und Ergebnissen rund um die Rothosen.