Heerenveen. Horst Hrubesch und die Fußballerinnen fahren nach Paris. Die Sportdirektorin kündigt eine Bundestrainer-Entscheidung an.

Der Deutsche Fußball-Bund will in Kürze bekannt geben, wie er bei den Fußballerinnen die Trainerfrage nach den Olympischen Spielen lösen wird. „Wir werden es zeitnah kommunizieren, wie es weitergeht“, sagte DFB-Sportdirektorin Nia Künzer nach dem 2:0-Sieg des Nationalteams gegen die Niederlande in Heerenveen. Durch den Erfolg buchte das Team das Olympia-Ticket für die Spiele in diesem Sommer in Paris.

Dort wird Horst Hrubesch (72) dann seine letzten Spiele als Bundestrainer bestreiten. Bei einem Scheitern wäre Hrubesch direkt abgetreten. „In erster Linie ist es für mich wichtig, dass die Mädels da hin fahren“, sagte Hrubesch.