Zweite Liga im Liveticker

Großkreutz und Hennings treffen – Club 0:2 im Frankenderby

Kevin Großkreutz bei seinem ersten Zweitliga-Treffer für den VfB Stuttgart

Kevin Großkreutz bei seinem ersten Zweitliga-Treffer für den VfB Stuttgart

Foto: Imago/Sportfoto Rudel

Zum Auftakt des sechsten Spieltages steigt das Topspiel in Stuttgart. Auch das Frankenderby Nürnberg gegen Fürth hat es in sich.

Hamburg. Zum Auftakt des sechsten Spieltages (20. bis 22. September) in der 2. Fußball-Bundesliga peilt der Spitzenreiter Eintracht Braunschweig im Topspiel beim VfB Stuttgart (4.) seinen sechsten Saisonsieg an. Die Würzburger Kickers haben am Mittwoch den Tabellenfünften Union Berlin zu Gast. Der 1. FC Heidenheim, derzeit Dritter, muss beim SV Sandhausen (13.) antreten. Abgeschlossen wird der Spieltag am Donnerstag (20.15 Uhr/Sport 1 und Sky) mit dem Duell zwischen dem FC St. Pauli (14.) und 1860 München (9.). Im Tabellenkeller will Schlusslicht 1. FC Kaiserslautern gegen Dynamo Dresden (8.) seinen ersten Saisonsieg einfahren. Den peilt auch der 1. FC Nürnberg als Vorletzter im traditionsreichen Frankenderby gegen die SpVgg Greuther Fürth (10.) an. Hier gibt es die Dienstagsspiele des sechsten Spieltags ab 17.30 Uhr im Liveticker.

VfB Stuttgart - Eintracht Braunschweig

Die Stuttgarter feierten im ersten Spiel unter Interimstrainer Olaf Janßen einen 1:0-Sieg in Kaiserslautern und blieben dabei erstmals in dieser Spielzeit ohne Gegentor. Die Braunschweiger starteten mit fünf Erfolgen in die Saison und stellen mit 14 Toren die erfolgreichste Offensive der Liga.

1.FC Nürnberg - SpVgg Greuther Fürth

Nürnberg, das zuletzt drei Niederlagen in Folge kassierte, wartet auch nach fünf Partien noch auf seinen ersten Saisonsieg. Fürth hat von seinen vergangenen vier Auftritten nur einen gewonnen (ein Unentschieden, zwei Niederlagen). Von bislang 22 Partien in Nürnberg haben die Fürther nur fünf gewonnen (fünf Unentschieden, 12 Niederlagen). (Vorsaison: 2:3 und 2:1)

SV Sandhausen - 1. FC Heidenheim

Sandhausen, das in der noch jungen Saison bislang erst einmal ohne einen eigenen Treffer blieb, hat drei seiner jüngsten vier Spiele verloren (ein Sieg). Die zweikampfstarken Heidenheimer feierten zuletzt zwei Siege in Folge und erzielten dabei jeweils zwei Tore. (0:0 und 1:1)

Fortuna Düsseldorf - VfL Bochum

Düsseldorf blieb zuletzt drei Mal in Folge sieglos (zwei Unentschieden, eine Niederlage). Beim jüngsten 0:2 in Heidenheim kassierten die Fortunen ihre ersten Saison-Niederlage. Bochum feierte nach zuvor drei sieglosen Auftritten zuletzt einen 5:4-Erfolg gegen Nürnberg. (1:3 und 1:1)