Mia san März-Meister!

Und dann war nur noch Jubel: Der Rekordmeister setzte sich im Berliner Olympiastadion selbst die Krone auf. Mit einem 3:1 dank Toren von Toni Kroos (6.), Mario Götze (14.) und Franck Ribéry (79.) bei einem Gegentreffer von Adrian Ramos (Elfmeter, 66.) schaffte der FC Bayern den frühesten Titelgewinn der Bundesligahistorie: Meister am 27. Spieltag – das gab es noch nie. Der Vater des Triumphs, Trainer Pep Guardiola, genoss seinen ersten deutschen Titel zurückhaltend. Während seine Spieler die Meister-Polonaise tanzten und Thomas Müller das „Humba“-Lied anstimmte (Foto), telefonierte er. „Pep hat die Mannschaft weiterentwickelt, ihr in puncto Dominanz und Ballbesitz klar seinen Stempel aufgedrückt“, lobte Bundestrainer Joachim Löw.