Fußball

12.000 Fans begleiten die Eintracht nach Bordeaux

Liberec. Der SC Freiburg muss am Donnerstag (19 Uhr/Sky) gegen Slovan Liberec gewinnen oder ein Unentschieden mit mindestens zwei eigenen Toren erreichen, um noch Chancen auf die K.-o.-Runde der Europa League zu haben. Der dreimalige tschechische Meister liegt in der Gruppe H auf Rang zwei, drei Punkte vor den Breisgauern (3). Eintracht Frankfurt kann sich im vorletzten Gruppenspiel bei Girondins Bordeaux (21.05 Uhr/ Sky und Kabel 1) mit einem Punktgewinn bereits vorzeitig einen der ersten beiden Plätze der Gruppe F sichern und so den Einzug in die Endrunde perfekt machen. 12.000 Frankfurter Fans unterstützen ihr Team an der Atlantikküste. Eine so große Fan-Bewegung hat es in der Europa League zuvor noch nie gegeben.