Bayerns Guardiola schickt seine Profis vor Abendspielen nach Hause

München. Beim deutschen Meister FC Bayern ist vor dem Start in die neue Saison der Fußball-Bundesliga der Einsatz von Neuzugang Thiago Alcántara offen. Thiago leide unter Fieber, sagte Trainer Pep Guardiola. Angeschlagen war vor der Partie an diesem Freitag gegen Borussia Mönchengladbach (20.30 Uhr/ARD und Sky) der Brasilianer Luiz Gustavo, bei dem ein Vereinswechsel im Raum steht. Von seinem Einsatz wird aber ohnehin nicht ausgegangen. Mario Götze, der nach seiner Muskelverletzung erst vor einer Woche ins Mannschaftstraining einstieg, wird zum Auftakt der neuen Spielzeit fehlen. Er soll am Sonntag im Freundschaftsspiel in Ungarn bei Györi ETO FC erstmals im Spiel das Bayern-Trikot tragen.

Vor Abendspielen, also auch vor der Partie gegen die Gladbacher, wird Guardiola das Team nicht wie gewohnt einen Tag vorher im Hotel versammeln. Die Spieler sollten bei ihren Familien sein, sagte der spanische Starcoach, der den Kader für die Partie erst kurzfristig am Freitag benennen wird. Auf seine Bundesliga-Premiere freut sich Guardiola. „Ich glaube, wir sind bereit für diese Gelegenheit“, sagte der 42-Jährige vor dem Spiel gegen „eine der besten Mannschaften der Bundesliga“. Deren Trainer Lucien Favre kann seine Bestbesetzung aufbieten, also auch die beim Pokal-Aus in Darmstadt fehlenden Juan Arango und Amin Younes.