Fußball

Pezzoni erstattet Anzeige, Fans setzen Zeichen

Köln. Kevin Pezzoni hat nach den gegen ihn gerichteten Bedrohungen Anzeige erstattet. Das bestätigte der Kölner Oberstaatsanwalt Ulf Willuhn. Die schriftliche Anzeige, die im Namen Pezzonis durch dessen Anwalt erstattet wurde, sei bereits am Mittwochnachmittag eingegangen. Als Tatbestände kommen Beleidigung und Bedrohung infrage. Beide Delikte können mit Haftstrafen bis zu einem Jahr oder Geldstrafen geahndet werden. Pezzonis bisheriger Arbeitgeber, der 1. FC Köln, distanzierte sich erneut von Gewalt in jeglicher Form. Auch Fans des Klubs wollen Zeichen setzen: Bei Facebook wurde die Gruppe "1. FC Köln - Für den Verein, gegen Gewalt" gegründet.

( (dpa) )