Schewtschenkos Einsatz gegen England wegen Knieproblemen fraglich

Donezk. Nach der ersten EM-Niederlage gegen Frankreich droht Gastgeber Ukraine der nächste Stimmungsschock. Stürmerstar Andrej Schewtschenko konnte zwei Tage vor dem entscheidenden Gruppenspiel morgen gegen England wegen einer Verletzung am linken Knie nicht am Training teilnehmen. Sein Einsatz sei "fraglich", sagte ein Teamsprecher. "Er hat in beiden Spielen einen Schlag bekommen. Er hat Flüssigkeit im Knie."

Seine Teamkollegen rechnen aber fest mit ihrem Torjäger. "Andrej ist ein bisschen verletzt, aber es ist nicht so schwer. Ich hoffe, dass er morgen wieder mit uns trainieren kann", sagte Bayern-Profi Anatoli Timoschtschuk. Während Schewtschenkos Mannschaftskameraden im Stadion des Erstligisten Metalurg Donezk vor knapp 1000 Zuschauern eine lockere Übungseinheit absolvierten, blieb "Schewa" in der Unterkunft und wurde von der medizinischen Abteilung betreut.

Schon zuvor hatten die Pfiffe der Zuschauer nach dem 0:2 gegen Frankreich Oleg Blochin die Laune verhagelt. "Man sollte sein Team durch dick und dünn unterstützen", schimpfte der Trainer auf Russisch und wählte drastische Worte: "Wenn sie gewinnen, jubelt jeder, und wenn sie verlieren, dann sollte das Team erschossen und zerstört werden. Das mag ich nicht."

( (dpa) )