Fußball

KSC setzt auf Heimstärke - Ärger im Hertha-Training

Karlsruhe/Berlin. Nach dem 1:1 bei Jahn Regensburg im Hinspiel der Zweitliga-Relegation setzt der Zweitliga-16. Karlsruher SC im Rückspiel heute (20.30 Uhr/Sky und SWR) auf seine Heimstärke. "Ich rechne mit 25 000 Fans, die uns nach vorn peitschen werden", sagte KSC-Trainer Markus Kauczinski. Dagegen herrscht bei Hertha BSC Berlin vor dem morgigen Rückspiel in der Bundesliga-Relegation bei Fortuna Düsseldorf (Hinspiel 1:2) Ärger. Im Training gab es eine Rauferei zwischen Christian Lell und Änis Ben-Hatira, die Trainer Otto Rehhagel schlichten musste.

( (dpa) )