München. Verletzungssorgen plagen den FC Bayern München immer wieder in dieser Saison. Nun fällt Noussair Mazraoui aus. Hoffnung hat der schwächelnde Meister bei einem Duo.

Der FC Bayern München muss wegen eines Muskelfaserrisses vorerst ohne Rechtsverteidiger Noussair Mazraoui auskommen. Der 26 Jahre alte Marokkaner fällt wegen der Blessur im hinteren linken Oberschenkel für die kommenden Spiele aus, wie der Rekordmeister nach einer Untersuchung mitteilte.

Mazraoui war am Sonntag während der 2:3-Niederlage beim VfL Bochum schon nach einer guten halben Stunde ausgewechselt worden. Nach dem dritten verlorenen Pflichtspiel in Folge liegen die Münchner als Tabellenzweiter bereits acht Punkte hinter Spitzenreiter Bayer Leverkusen zurück.

Fortschritte auf dem Weg zu einer baldigen Rückkehr auf den Platz machen laut Club-Angaben Alphonso Davies und Konrad Laimer. Der kanadische Linksverteidiger Davies konnte nach seiner Innenbandzerrung am linken Knie am Montag erstmals wieder Übungen mit dem Ball absolvieren. Der österreichische Mittelfeldspieler Laimer arbeitet demnach seit einigen Tagen wieder individuell mit dem Ball, nachdem er wegen eines Muskelbündelrisses in der linken Wade ausgefallen war.