Leipzig  . Sollte Kylian Mbappé Paris im Sommer verlassen, könnte dies auch die Chancen auf einen Verbleib von Xavi Simons bei RB Leipzig schmälern. Sportchef Schröder ist machtlos.

Der erwartete Abgang von Kylian Mbappé bei Paris Saint-Germain verringert die Leipziger Chancen auf einen Verbleib von Xavi Simons.

„Für uns ist das erst einmal im Gedankengang eher negativ“, sagte Leipzigs Sportdirektor Rouven Schröder nach dem 2:0 gegen Borussia Mönchengladbach. Die Vorgehensweise sei mit dem französischen Fußballmeister klar besprochen: „Zum Saisonende geht er zurück nach Paris, und wir werden dementsprechend im Sommer dann erst die Möglichkeit haben, eventuell nochmal nachzufragen“, sagte Schröder. PSG hatte Xavi im vergangenen Sommer von der PSV Eindhoven dank Rückkauf-Klausel für sechs Millionen Euro zurückgeholt und dann nach Leipzig verliehen.

Der deutsche Pokalsieger hat keine Kaufoption für den ausgeliehenen Angreifer. In Leipzig besorgte der 20-Jährige mit seinem sechsten Saisontreffer in der Bundesliga schon die fünfte 1:0-Führung. Wettbewerbs übergreifend erzielte der quirlige Offensiv-Akteur acht Tore in 31 Spielen und verbuchte neun Assists.