Wolfsburg. Im November 2022 verletzte sich Wolfsburg-Stürmer Lukas Nmecha am Knie und wurde fast 15 Monate nicht mehr richtig fit. Seit Samstag ist er zurück in der Bundesliga.

Fußball-Nationalspieler Lukas Nmecha freut sich über sein Comeback nach mehrmonatiger Verletzungspause. Der 25-jährige Stürmer wurde beim 1:1 (0:1) seines VfL Wolfsburg in der Fußball-Bundesliga gegen Borussia Dortmund in der 77. Minute eingewechselt.

„Das ist der 22. Spieltag - und endlich mein erstes Spiel diese Saison. Ich freue mich wirklich sehr“, sagte Nmecha. Was ihm diese Rückkehr zusätzlich versüßte: „Ich bin zum Glück nicht bei einem schlechten Spielstand reingekommen.“ Und in diesem Moment habe er „meinen Namen noch nie so laut gehört in unserem Stadion. Vielen Dank an unsere Fans.“

Verletzung am Knie

Der ältere der beiden Nmecha-Brüder hatte sich im November 2022 ebenfalls bei einem Heimspiel gegen Dortmund eine Knie-Verletzung zugezogen, die ihn auch die Teilnahme an der WM in Katar kostete. Damals verzichtete der siebenmalige Nationalspieler noch auf eine Operation. Die wurde nachgeholt, als nach kurzen Comebacks im März und August 2023 jeweils schnell wieder Knieprobleme auftauchten.

„Bei der Operation wurde festgestellt, warum das passiert ist und warum das nicht noch einmal passieren wird. Dadurch habe ich wieder Vertrauen“, sagte Nmecha.