Bundesliga

Wolfsburger Sorgen um Stürmer Lukas Nmecha

Au Grund von Kniebeschwerden muss der VfL Wolfsburg gegen den VfB Stuttgart auf Torjäger Lukas Nmecha verzicten.

Au Grund von Kniebeschwerden muss der VfL Wolfsburg gegen den VfB Stuttgart auf Torjäger Lukas Nmecha verzicten.

Foto: Swen Pförtner/dpa

Der VfL Wolfsburg muss im Auswärtsspiel beim VfB Stuttgart auf Lukas Nmecha und Luca Waldschmidt verzichten.

Wolfsburg. Der VfL Wolfsburg muss im Auswärtsspiel beim VfB Stuttgart auf Lukas Nmecha und Luca Waldschmidt verzichten.

Nmecha plagt sich weiter mit Kniebeschwerden herum, Waldschmidt verpasst die Partie an diesem Samstag (15.30 Uhr/Sky), weil er erkrankt ist. Dafür kehrt Kapitän Maximilian Arnold nach seiner Gelb-Sperre in die Anfangsformation zurück.

Vor allem die anhaltenden Kniebeschwerden von Nationalstürmer Lukas Nmecha bereiten den Wolfsburgern Sorgen. „Das Knie von Lukas ist sehr sensibel. Es kommt immer wieder zu Problemen. Es ist ein Prozess, der nicht mit einem Mal beendet ist, sondern einige Zeit in Anspruch nehmen wird“, sagte VfL-Coach Niko Kovac am Freitag.

Der 24 Jahre alte Nmecha verpasst damit auch die anstehenden Länderspiele gegen Peru und Belgien. „Lukas ist mit der Situation selbst sehr unzufrieden, für uns ist das auch sehr unbefriedigend“, sagte Kovac. Nmecha werde weiter konservativ behandelt.

„Wie lange er ausfällt, kann ich nicht sagen. Wir müssen jetzt sehen, dass wir den Schmerz beseitigen und dann schauen wir weiter“, sagte Kovac. „Wir müssen ihm die Zweifel nehmen. Der Punkt wird kommen, an dem er wieder hundertprozentig fit ist und auf dem Platz stehen wird.“

( © dpa-infocom, dpa:230317-99-992191/3 (dpa) )